• sg-fortschritt-eibau

Gewichtheben / SG Fortschritt Eibau / DM der Frauen und Männer

Sieben Athleten der SG Fortschritt Eibau machten sich auf den Weg ins badische- württembergische Böbingen, um nach 3 Jahren Coronapause gemeinsam mit Gewichtheberdeutschland die deutschen Meister der JuniorenInnen, Frauen und Männer zu ermitteln.

Angefeuert von einem tollen Publikum und einem perfekten Gastgeber und dank einer Live-Schalte von SPORTDEUTSCHLAND.TV konnten auch die zu Hause gebliebenen Fans hautnah die tolle Stimmung miterleben.


Der Jüngste platzierte sich am besten. Der 17-jährige Noch-Jugendheber Louis Karnatz hatte sich im Vorfeld die Qualifikation in der Klasse - 67 kg der Junioren erkämpft

und schaffte es tatsächlich, alle der bis zu 3 Jahre älteren Konkurrenten in einem perfekten Wettkampf mit sechs gültigen Versuchen und Bestleistungen im Reissen ( 94kg) und Stossen (121 kg) auf die Plätze zu verweisen.


Der erst vor ein paar Tagen von den U23-Europameisterschaften zurückgekehrte Erik Ludwig hatte das "Pech", dass sein Nationalmannschaftskollege Raphael Friedrich ( TSG Rodewisch) nicht das Gewicht für die 89-kg-Klasse schaffte und so Erik im direkten Zweikampf der Klasse bis 96 kg auf den zweiten Platz verwies. Erik wiederholte seine starke EM-Leistung von 151 kg im Reissen.

Im Stossen brachte er den ersten Versuch mit 182 kg in die Wertung und sicherte sich so Zweikampf-Silber.


DM-Debütantin Marie Böhmig schaffte in der Klasse bis 49 kg der Frauen mit 36 kg und 45 kg ihre jeweils ersten und zweiten Versuche. Belohnt wurde sie dafür mit Bronze.


Nach ihrem Sachsenmeistertitel und damit der Qualifikation entschloss sich kurzfristig Judith Firl an diesem großen Wettkampf teilzunehmen.

Mit sechs gültigen Versuchen und Verbesserung ihrer Bestleistungen auf 40 kg bzw. 50 kg rechtfertigte sie ihre Teilnahme und holte mit ihren 4.Platz bei den Juniorinnen der Klasse bis 71 kg wichtige Länderpunkte.


Ebenfalls einen vierten Platz erkämpfte sich Altmeister Steve Burkhardt bei seinen x-ten Deutschen Meisterschaften in der Klasse bis 89 kg.

Zwischenzeitlich im Reissen auf Rang zwei liegend ( 130 kg) konnte er im Stossen nicht ganz mithalten und musste sich ebenfalls einen MASTERS-Heber ( Björn Hertrampf) geschlagen geben.


Platz fünf für Pauline Walzak. Nach einer Zitterpartie im Reissen, wo sie die Anfangslast von 60 kg erst im dritten Versuch meisterte, konnte sie mit soliden 74 kg, die nach dem Reissen gleichstarke Jule Czudaj noch hinter sich schieben.


Nancy Ludwig meldete sich nach langer Verletzungspause mit einem soliden Auftritt zurück. In der Klasse bis 64 kg klopfte sie mit sechs gültigen Versuchen ( 76kg / 88 kg) wieder bei der deutschen Spitze an und sammelte Selbstvertrauen auf dem weiteren Weg nach oben.


In der Länderwertung belegte Sachsen einen hervorragenden dritten Platz. Den Pokal dafür nahm stolz Louis Karnatz für sein Bundesland in Empfang.



A.P.

15 Ansichten

Letzte Einträge

#Tags