Die Jüngsten waren die Besten!

10.09.2017

Die Jüngsten waren die Besten!
Beim 3. Durchgang im Sächsischen Schülerpokal im benachbarten Görlitz ging es in den Disziplinen Reißen, Stoßen, Lauftest,Schlusssweitsprung, Schocken und Bankdrücken
zur Sache. Maximilial Hentschel holte sich einen sehr guten zweiten Platz bei den Jungs der AK 10 und jünger. Mit 12 kg schaffte er eine Bestleistung im Reissen.
Das waren genauso viel wie sein hinter ihm platzierter Vereinskamerad Marcel Brock.
In seinem ersten Wettkampf kam hier John Müller auf einen sehr guten 8. Rang.
Der 12-jährige Philip Blum schrammte denkbar knapp mit 0,21 Punkten am Podium vorbei. Er brachte sechs gute Versuche auf die Bühne.
Die 37 kg im Reissen und die 46 kg im Stoßen bewältigte er zum ersten Mal.
Valentino Rusch schaffte hier den 6.Platz mit Bestleistung im Schlussweitsprung.
Lennard Göttlich konnte sich über einen dritten Platz bei den 13-jährigen freuen. Drei Plätze dahinter auf Rang 6 glänzte Justin Kohn mit der größten Schockweite seiner Gruppe ( 9,10m).
Bei den 14-jährigen Jungs schaffte Adrian Hübel einen 7. Platz mit Bestleistungen im Lauftest und Schlussweitsprung.
Marla Göttlich konnte sich bei den Mädchen der AK 10 und jünger erstmalig an der Hantel probieren- acht Kilogramm gelangen ihr hier. Sie wurde mit dem vierten Platz belohnt.
In der Mannschaftswertung stabilisierte Eibau seinen sechsten Platz.

Please reload

Letzte Einträge

Landskron SummerCUP 2020

1/30
Please reload

#Tags

Please reload